cd ~/

Home of Daniel Graf

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

cd ~/

Home of Daniel Graf

Seiten

Suche

Blog Meta

Dynamo Dresden

Galerie

braindump:snapshot_datastore_mounten

Snapshot Datastore mounten

Zuletzt habe ich es erlebt, dass durch eine Änderung sich LUN IDs geändert haben, wodurch VMware die sich dahinter befindlichen Datastores als Snapshot Datastore erkannt hat.

Um dies aufzulösen, müssen sämtliche IO Operationen auf dem jeweiligen Datastore eingestellt werden (VM Power Off oder Storage vMotion). Anschließend kann via SSH folgender Befehl ausgeführt werden, um alle Snapshot Datastores mit ihren Eigenschaften zu ermitteln:

esxcli storage vmfs snapshot list

Ob ein Datastore wieder eingebunden werden kann, entscheiden die Eigenschaft „Can mount“. Steht diese auf „false“ laufen noch IO Operationen. Wenn sie auf „true“ steht, kann mit folgendem Befehl der Datastore wieder verfügbar gemacht werden:

esxcli storage vmfs snapshot mount -u <VMFS UUID>

Durch das Einbinden des Datastores (esxcli storage vmfs snapshot mount -u <VMFS UUID>) wird die VMFS Signatur neu geschrieben, wodurch auch nach einem Reboot der Datastore wieder normal zur Verfügung steht. Siehe dazu: http://kb.vmware.com/kb/1011387/

braindump/snapshot_datastore_mounten.txt · Zuletzt geändert: 2016/04/14 13:37 von Daniel Graf